Kundeneinträge

Einen neuen Eintrag schreiben

Hallo Michelle,

als ich vor fast einem Jahr aus beruflichen Gründen den Weg Richtung Franken fand, stellte sich neben der Frage der menschlichen Behausung auch die Frage der vertrauenswürdigen Unterkunft meiner Großen.

Ich muss leider an der Stelle erwähnen, was ich da zu sehen bekommen habe, und was sich da nicht alles Hundesitter und Tagesstätte nennt, ist erschreckend. Echt übel, wo viele Leute ihre doch so geliebten Vierbeiner unterbringen.

Glücklicherweise fanden Laika und ich den Weg zu Dir/Euch.

Wir, also Laika und ich, möchten Dir an dieser Stelle auf´s aller Herzlichste danken, auch für die kleine Familie, die wir mittlerweile irgendwie sind.

Laika hatte angeblich ein großes Allergie-Problem auf alles Mögliche. Nach der Ernährungsumstellung (BARF) unter Deiner Anleitung ist aus ihr nicht nur körperlich ein richtiger Hund geworden. Wir konnten alle förmlich zusehen, wie sie immer kräftiger und selbstbewusster wurde. Dieser Punkt greift weit in unser Leben ein, denn nicht nur, dass ihr das Futter sichtlich schmeckt, so sind auch die Hinterlassenschaften in normaler Dimension, und wir müssen auch nicht mehr gefühlte 25 mal am Tag raus, weil sie ein „Geschäft“ verrichten gehen muss.

Mir geht jedes mal das Herz auf, wenn Abholzeit ist, und ich sie sehe, wie sie nach einem kurzen Begrüßungs-Zeremoniel so schön und toll mit ihren Kammeraden/innen auf dem Platz spielt und ausgelassen herumtoben und rennen kann. Die anfängliche Angst, das sie sich mir entfremden würde, hat sich auch nicht bestätigt, alle Hunde, so natürlich auch meine, wissen ganz genau wo sie hingehören, auch wenn Maaaami ihr allergrößter Respekt gilt.

Jedem, der aus beruflichen, privaten oder sonstigen Gründen tagsüber eine vertrauenswürdige und kompetente und vor allem artgerechte Unterbringung für seinen Vierbeiner sucht, kann ich Michelle´s HundeKITA nur wärmstens an´s Herz legen.

Natürlich auch einen speziellen Dank an Deine beiden treuen Mitarbeiterinnen Olga & Jasmin.

Allerliebsten Gruß mit Hand & Pfote

Sven & Laika


Antwort: Lieber Sven,

vielen Dank für Deine Nachricht!

Es ist leider richtig, dass viele meinen, plötzlich Hunde betreuen zu müssen, ohne, dass sie überhaupt eine Ahnung vom Hund haben. Ich höre immer mehr Horrorgeschichten über entlaufene Hunde, die dann über die Polizei eingefangen werden müssen.

Einen Hund zu erziehen und / oder ein Hunderudel zu betreuen, ist nicht immer einfach und erfordert klare Kompetenzen. Ich meine doch, über solche zu verfügen und bin sehr froh, dass sich das in einer erfolgreichen Hundeausbildung und eben auch Hundebetreuung positiv wieder spiegelt.

Laika ist mir mittlerweile sehr an´s Herz gewachsen, und ich bin mir sicher, dass sich Fiona auch eines Tages von Laika überreden lassen will, auch mit ihr zu spielen. Es sieht zumindest mittlerweile sehr gut aus. Das Problem ist ganz einfach, dass Fiona viel zu viele männliche Verehrer hat, die jede Spielaufforderung unterbrechen ...!

Ich danke Dir auch, dass Du die "Hausmeister-Tätigkeit" für Mathias übernommen hast, der uns leider aus beruflichen Gründen verlassen musste.

Ja, wir sind so eine kleine Familie geworden - ich danke Euch allen für Euer Vertrauen und Unterstützung.

Schöne Grüße

Michelle & Fiona

Hallo Michelle,

Claudia, ähhh Schulz hat absolut Recht. Wenn die Dinge gut laufen, schreibt keiner etwas. Wenn es aber nicht läuft, hält keiner mit Beschwerden hinter dem Berg. Grund zur Beschwerede haben wir aber definitiv nicht!

Als wir vor knapp zwei Jahren intensiv darüber nachgedacht haben uns Anjo, einen kleinen Ridgeback Rüden, als Mitbewohner zuzulegen, stellte sich automatisch die Frage, was wir mit ihm tagsüber machen sollen. Dummerweise sind wir beide voll berufstätig und können keinen Hund mit ins Büro nehmen.

Durch einen glücklichen Zufall, haben wir von Deiner KiTa erfahren. Wir waren zunächst etwas skeptisch, ob Anjo nicht eine zu starke Bindung zu Dir entwickeln würde, wenn er jeden Tag bei Dir ist.

Es ist aber ganz anders. Morgens freut er sich, wenn er in die KiTa geht und nimmt gar nicht richtig Abschied von uns. Abends steht er dann am Zaun und wartet sehnsüchtig, dass wir ihn abholen kommen.

Aber das beste ist die Zeit dazwischen. Da wird stundenlang mit den Kumpels (und Kumpelinnen) gespielt, in der Sonne gelegen, den Hundeparcour absolviert oder irgend ein Unfug getrieben. Wenn es mal Ärger gibt, oder einer über die Stränge schlägt, greifst Du auch mal ordnend ein.

Dank Deiner KiTa ist unser Anjo super mit anderen Hunden sozialisiert. Anfangs war er ja leider ein etwas ängstlicher Vertreter seiner Rasse, aber mittlerweile hat er viel mehr Selbstvertrauen bekommen und ist viel souveräner!

Allen Interessenten (oder Zweiflern) können wir Michelle´s HundeKiTa nur ans Herz legen. Es ist die ideale Einrichtung, seinen vierbeinigen Freund tagsüber betreuen zu lassen, solange man selbst seinen beruflichen oder privaten Verpflichtungen nachgehen muss.

Viele Grüße,
Elke und Nico

P.S. Anjo richtet liebe Grüße an seine Herzensdame Fiona aus ..... Sorry, Schulzi, da hat einer die Nase vorne ;>}


Antwort: Hallo Ihr Drei,

herzlichen Dank für den süßen Eintrag.

Anjo hat sich tatsächlich sehr gut gemacht, und es wird täglich besser. Natürlich dürfen wir nicht außer Acht lassen, dass wir alle auch mit ihm gearbeitet haben - denn von nichts kommt ja nichts.

Ich bin sehr glücklich mit ihm in der Gruppe und bin dankbar dafür, dass ich 2 so nette Zweibeiner-Kumpels mitgeliefert bekommen habe.

Liebe Grüße

Eure Michelle & Fiona

Hallo Michelle,
Hallo Fiona,

mein Frauchen - Claudia - meint, wir sollten nun endlich, nach über 2 Jahren Hundekita, was darüber schreiben. Stimmt, ich bin ihrer Meinung - wenn alles super läuft, nimmt man es immer als selbstverständlich hin, ohne ein Wort darüber zu verlieren.

Ja, nun bin ich, Schulz, schon so lange in der Hundekita und ich kann euch anderen Hunden nur sagen: "Es ist die beste Unterkunft die ich bisher hatte." Mein Frauchen zieht öfter mal um und ich natürlich auch. Weil sie auch noch arbeitet, sie meint sonst gibts kein Futter, war ich schon in verschiedenen Tagesplätzen. Die waren nicht schlecht und ich wurde gut behandelt, aber es gibt Unterschiede.

Bei Michelle, eigentlich heißt sie bei uns Hunden Maaami, hat Ahnung von uns und wie wir ticken. Wir sind eine bunte Truppe, wie ihr auf den Bildern sehen könnt und sind eigentlich meistens draußen auf dem Gelände. Ich bin ja eher der ruhigere Typ, aber da gehts manchmal richtig ab... langweilig wird´s uns nicht.

Kann ich auch mal was sagen?

Nein Frauchen hier geht´s um mich, deshalb schreib und hör mir zu!

Inzwischen sind wir eine eingefleischte Gruppe, natürlich gibt´s auch mal Zoff (wir sind ja Hunde), aber wenn die Regeln nicht eingehalten werden, sagt uns Maaami auch mal die Meinung und dann ist alles wieder klar. Hat sie ja auch recht. Wir wollen ja nicht "separiert" werden, wie das manchmal bei anderen Hundekita´s ist, sondern zusammen sein und einen schönen Tag haben. Zur Zeit ist es ja saukalt für die Zweibeiner. Ich hab da weniger Probleme, trotzdem hält Maaami eisern durch und steht, läuft, spielt mit uns am Platz. Echt Klasse, die mag uns.

Schulz, ich kann hier keinen Roman schreiben ...!

Ein´s noch ...

Fiona, Du bist immer noch meine Lieblingsfrau, obwohl Du mich meistens abblitzen lässt, ok manchmal lass ich Dich auch abblitzen, aber ich bin ein ganzer Rüde, und ich kann mich nicht komplett zum Affen machen.

So, nun bin ich noch dran Schulzi.

Ich möchte mich endlich nach langer Zeit bedanken, dass mein Schulzi bei Euch zufrieden ist, sich angenommen fühlt, Spass hat, nicht alleine ist, draußen sein kann, Hund sein kann. Ich immer ein offenes Ohr bei Dir finde, wenn ich Fragen, keine Ahnung habe oder einfach nur plaudern oder Blödsinn machen will. Danke auch an Olga und Jasmin, die Dich unterstützen.  

Lieben Gruß und eine kalte Schnauze,
bis Morgen
Claudia & Schulz


Antwort: Liebe Claudia und lieber Schulzi,

vielen lieben Dank für den netten "Liebesbrief"!

Schulzi, Du weißt ja, Du bist mein Leitrüde und mein Bärchen. Ich werde nochmals mit Fiona sprechen, damit sie Dich nicht immer so im Regen stehen lässt ...!

Claudi, schön, dass es Dich gibt. Ein paar von uns sind ja zu einer richtigen kleinen Familie zusammen gewachsen, und ich freue mich sehr, Eure Maaami sein zu dürfen!!!

Ich drücke Euch!

Michelle & Fiona

Hallo Michelle, das Baby ist da.

Nun sind wir endlich zu viert. Wir wollten Dir für alles danken und werden uns bald mal sehen lassen.

Toni und das Baby vertragen sich super, auch wenn wir anfangs die Michell´sche Unterwerfungstechnik anwenden mussten. Ich werde Dir mal ein paar Bilder zukommen lassen.

Viele Grüße aus Nürnberg.

Antwort: Hallo meine Lieben,

ich habe Eure Bilder erhalten und bin entzückt!

Ich habe Euch auch schon eine Email geschrieben, und ich freue mich so sehr, dass Ihr mich nicht vergesen habt, und gleich mal schreibt und Bilder schickt. Echt Klasse!

Ich hoffe und freue mich auf ein sehr baldiges Wiedersehen mit allen 4!

Herzliche Grüße

Michelle & Fiona

Liebe Michelle,

ich bin sehr froh, Dich und Fiona gefunden zu haben und möchte Dir für Deine Geduld, Deine Herzenswärme und Dein Verständnis danken. Benny ist sehr gerne bei Dir, und wenn nicht gerade der Wind um die Ecken pfeift ;-) , ist mein "kleiner Schisser" schon sehr viel ausgeglichener und zufriedener geworden. Und den Rest ... na, den kriegen wir bestimmt auch noch hin. :-)
Für morgen drück ich der Fiona schon mal ganz doll die Daumen. Gute Besserung, Maus, und daß Du bald wieder ganz gesund bist.

Liebe Grüße,
Micha

Antwort: Liebe Micha,

lieben Dank für den schönen Eintrag. Ich würde ja nicht Michelle heißen, wenn wir den Benny nicht da hinkriegen würden, wo wir ihn hinhaben wollen. Die HundeKITA ist am Wachsen und Benny wächst mit. Er hat ja innerhalb von 5 Wochen schon Einiges gelernt.

Ich brauche morgen für die OP von Fiona alle Daumen der Welt, und ich danke Dir sehr, für die große Zuneigung meiner Fiona gegenüber. Sie freut sich ja auch schon jeden Morgen sehr, wenn Du kommst, um mir Benny zu bringen!

Herzliche Grüße

Michelle & Fiona